//Vielleicht sind Sie nicht krank, vielleicht sind Sie vergiftet…

Vielleicht sind Sie nicht krank, vielleicht sind Sie vergiftet…

Sie haben viele Ärzte und Therapeuten schon „durch“ die Therapien und Medikamente welche Sie bekommen haben waren alle nicht von Erfolg gekrönt.

Wenn überhaupt, dann hatten Sie nur eine kurzfristige Besserung Ihrer Symptome und dann war alles wieder wie vorher, wenn nicht sogar noch schlimmer. Möglicherweise haben Sie eine Metallbelastung wie z.B. Quecksilber(Hg) und/ oder andere (Aluminium, Blei, Arsen, Cadmium…usw.) welche sich in sehr unspezifischen Symptomen, (Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Elektrosensivität) sowie auch schwerwiegenden Erkrankungen(von Autoimmun bis Krebs) zeigen kann. Wahrscheinlich fragen Sie sich nun, woher Sie diese Schwermetalle bekommen haben sollen.

Tatsächlich ist es so, dass durch die Verbrennung fossiler Energieträger und die Gewinnung von Metallen aus dem Erdinneren, die Schwermetallbelastung der Biosphäre rapide angestiegen ist. So kann Quecksilber (Hg) z.B. 3000 Jahre von der Biosphäre in der Tiefsee gebunden werden. Dies bedeutet, dass Fische, v.a. wenn sie am Ende der Nahrungskette stehen inzwischen so viel Hg eingelagert haben, dass Schwangeren dringend von dessen Verzehr abgeraten wird. Außerdem möchte die EU gerade wieder eine Erhöhung der Hg-Grenzwerte durchsetzen, weil ansonsten viele Fische als Sondermüll entsorgt werden müssten.

Des Weiteren haben oder hatten fast alle über 30-Jährigen Amalgamfüllungen und selbst wenn Sie diese vor langer Zeit entfernen ließen und die Metalle anschließend nicht fachgerecht ausgeleitet haben so haben Sie das Hg immer noch im Körpergewebe oder/und Gehirn abgelagert, Sie wissen ja nun, dass Hg eine sehr lange Halbwertszeit hat. Natürlich gibt es Menschen, die ohne Krankheit 90Jahre oder älter mit vielen Amalgamfüllungen im Mund wurden, dies ist heutzutage leider nicht mehr die Norm.

Noch immer enthalten einige Impfungen Thiomersal als Begleitstoff, welches ebenfalls ein Hg-Salz ist und Hinweise auf Autismus von Kindern und Impfungen besteht (v.a. Mumps-Masern-Röteln) was der mutige Dr. Andrew Wakefield in einer Studie belegte, er jedoch mundtot gemacht wurde indem ihm seine Approbation entzogen wurde. Einige Jahre nach dieser Hetzjagd drehte er gemeinsam mit seinen Mitstreitern die Doku VAXXED, welche in den USA Furore machte und inzwischen auch bei uns angekommen ist und ein absolutes Muss für Eltern um sich zu informieren.

Die Möglichkeiten, wie Sie sich eine Hg-Belastung zugezogen haben könnten, sind lange noch nicht vollständig. Es gibt praktisch niemanden mehr, der keine Schwermetalle eingelagert hat. Natürlich gibt es noch Laborwerte, welche unter den Grenzwerten liegen, aber wer hat denn die Grenzwerte festgelegt? Was hat z.B. Hg oder auch Aluminium in unserem Körper für eine Funktion?
Die Richtige Antwort wäre KEINE also wäre der Grenzwert bei Null…
Niemand kann sagen, was die verschiedenen Substanzen (auch Pestizide, Weichmacher, Xenohormone…usw.) in Kombination anrichten, denn die Toxizität der einzelnen Substanz potenziert sich um ein Vielfaches, wenn sie mit anderen Stoffen akkumuliert.

Ich möchte auch niemandem Angst machen, sondern nur verzweifelten Menschen eine mögliche Ursache ihrer Beschwerden aufzeigen.

Kritiker verweisen auf unsere körpereigene Entgiftungssysteme, welche wir ja definitiv haben, doch ist bei den meisten Menschen in den Industrienationen dieses System (Leber, Niere, Darm, Lymphe) gewaltig überfordert, sodass unser Körper sich Depots schaffen muss, um die toxischen Substanzen möglichst sicher irgendwo im Körpergewebe abzulagern. Meistens sind dies unsere Fettzellen, (Gehirn-besteht überwiegend aus Fetten) aber auch die Nieren- und Leberzellen werden solchen Fällen stark in Mitleidenschaft gezogen.

Die gute Nachricht ist, dass Metalle relativ einfach mit der Chelattherapie ausgeleitet werden können. Wenn auch Sie glauben, Ihre Symptome könnten mit chronischen Metallbelastungen zusammenhängen, dann vereinbaren Sie einen Termin mit mir, ich berate Sie gerne.

2018-11-26T16:52:10+00:0022/11/2018|